Am Ende einer Ausbildung steht für jeden noch einmal harte Abreit an: theoretische Abschlussprüfung, praktisches Werkstück und Fachgespräch. Sind all diese Hürden genommen, geht es ans Feiern. Am 22. März 2019 lud die Metallbauinnung ihre frisch gebackenen Gesellen wieder an den Blausteinsee nach Eschweiler um ihnen in feierlicher Umgebung ihre Gesellenbriefe zu überreichen.

 

Fast alle der 29 Konstruktionstechniker und 3 Gestalter der Sommer- und Winterprüfung waren anwesend und konnten unter den aufmerksamen Augen ihrer Eltern, Geschwister und Freunde Ihre Gesellenbriefe entgegen nehmen.

Wie schon im vergangenen Jahr wurde auch in diesem Jahr der feierliche Rahmen ebenfalls genutzt, um eine Urkunde anlässlich des 25-jährigen Meisterjubiläums zu überreichen. In diesem Jahr wurde die Ehre Alexander Rossbach zuteil. Auch von dieser Stelle aus noch einmal herzlichen Glückwunsch.

Robert Esser führte wieder durch das Programm und bat die anwesenden Gesellen einzeln auf die Bühne, wo sie vom Obermeister Gero Glasmacher, Lehrlingswart Andreas Güldenberg sowie Vertretern der Mies-van-der Rohe Schule und dem BK Alsdorf – Konstantin Burkhard und Lutz Schumacher ihre Briefe entgegen nahmen.

Ein Highlight war natürlich wieder die Ehrung der Besten. Es wurde Vincent-Cornelius Orawiec von Metallbau Alexander Rossbach zum innunsgbesten Gestalter benannt. Seine Freude über die Auszeichnung war ihm deutlich anzusehen.

 

 

 

 

 

Als bester Konstrukteur freute sich Marvin Cowles von Brülls Maschinen + Gerätebau über seine besondere Auszeichnung.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei den Sponsoren bedanken, die jedes Jahr dafür Sorge tragen, dass die Besten nicht nur eine Urkunde überreicht bekommen, sondern auch mit einer ganzen Tüte voller Geschenke die Bühne verlassen.

Der einzige und auch beste Fachpraktiker des Abschlussjahrgangs, Patrick Obitz war leider nicht vor Ort.

Nach der Zeremonie klang der Abend bei gemütlichem Buffet und leckeren Getränken aus.

Menü